Unsere Geschichte

1969

Gründung des Unternehmens Société Choletaise de Fabrication de Lacets von Benjamin Ferchaud.
Sein Sohn Jacques beginnt in dem Unternehmen zu arbeiten. Seine Brüder und Schwestern arbeiten ebenfalls in dem Familienbetrieb.

Das Unternehmen entwickelt sich vom Flechten zum Weben und ändert seinen Namen auf Société Choletaise de Fabrication (SCF).

1998

Jacques Ferchaud übernimmt die Leitung des Unternehmens.

2002

Nach dem Tod von Jacques übernimmt seine Frau Annie die Führung des Unternehmens.

2010

Das Unternehmen « Société Choletaise de Fabrication » wird im August an Olivier Verrièle verkauft.

2011

Februar: Erstmalige Teilnahme an der Messe «salon ModAmont» in Paris, einer internationalen Messe für Zubehör und Accessoires im Mode und Designbereich.

Juni: SCF ist Preisträger der «Trophée de l’économie» für die erfolgreiche Übernahme des Unternehmens, verleiht von den wirtschaftlichen Hauptakteuren der Region. Der Preis ist den Mitarbeitern des Unternehmens und Ihrem know-how gewidmet.

2012

Am 13. März, Société Choletaise de Fabrication Unternehmen des lebendigen Kulturerbes (Entreprise du Patrimoine Vivant (EPV))

geplante Messeteilnahmen :

2013

Im Dezember hat das Unternehmen 950 Flechtmaschinen aus Holz aus Saint Chamond.

2014

Am 16. April 2014 ist Olivier Verrièle den Unternehmerpreis "Cédants et repreneurs d’affaires (CRA 2014)" in der Kategorie Industrie erhalten.
Article Ouest France.

2015

Flechtstühle aus Holz: Einzug in unsere ehemaligen Räumlichkeiten in Bégrolles, erste Fabrikationen mit zahlreichen Bestellungen ab Juni.

Automatische Fertigungsmaschine von Tragegriffen: Sie wurde von uns konzipiert und ab September in Betrieb genommen.
Spulmaschine mit Mangeldetektor: Inbetriebnahme im September.